(Co-)Präsidium der SP Aargau

Auf den ordentlichen Parteitag vom 9. Juni 2018 tritt das Co-Präsidium der SP Kanton Aargau zurück. Aus diesem Grund wird das Präsidium am Parteitag vom 9. Juni neu gewählt. Mitglieder der SP Kanton Aargau können sich für dieses Amt zur Verfügung stellen.

Anforderungen

Das Präsidium der SP Aargau

  • verfügt über sehr gute Kenntnisse der kantonalen und nationalen Politlandschaft und kennt auch die Anliegen der Sektionen und Bezirksparteien.
  • hat klare politische Ziele und Visionen für die Partei und den Kanton Aargau und Lust, diese umzusetzen.
  • verfügt über Führungskompetenz und nimmt die Führung gegenüber den Parteigremien (GL, Parteisekretariat, Parteirat) und der Gesamtpartei wahr.
  • muss dank hoher Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit in hohem Masse vermittelnd und integrierend wirken.
  • vertritt dank hoher Medienkompetenz die Partei glaubwürdig in der Öffentlichkeit.
  • ist gut vernetzt in der Politik- und Verbandslandschaft.
  • ist belastbar und verfügt über hohe Zeitressourcen (auch abends und an Wochenenden).

Das Präsidium kann entweder aus einem Co-Präsidium mit zwei Personen bestehen oder aus einer Präsidentin / einem Präsidenten mit einem Vize-Präsidium. Die Arbeit wird mit jährlich 14400 Franken plus 9600 Franken Spesen entschädigt. Bei einem Co-Präsidium wird die Entschädigung zweigeteilt.

Bewerbungen sind bis zum 3. April an sekretariat@sp-aargau.ch zu schicken.

Für weitere Informationen und Fragen steht das Sekretariat unter sekretariat@sp-aargau oder 062 834 94 74 zur Verfügung.

Rheinfelden Laufenburg Zurzach Brugg Baden Aarau Lenzburg Bremgarten Zofingen Kulm Muri