< Angriff auf den sozialen Frieden
27.11.17 13:30

Linksrutsch im Aargau: Die Bevölkerung will eine Politik für alle

Mit dem Abstimmungsresultat vom Sonntag setzt sich der Trend im Aargau Richtung links weiter durch. Damit fühlt sich die SP in ihrer politischen Arbeit der letzten Jahre bestätigt: Es braucht eine zukunftsorientierte Politik statt einer ruinösen Abbaupolitik.


Die SP Kanton Aargau ist hocherfreut über den Ausgang der Wahlen diesen Sonntag. Nach den Grossratswahlen und den Kommunalwahlen im September ist klar: Der Linksrutsch im Aargau setzt sich fort. Mit 15 neuen Sitzen in den Gemeindeparlamenten und drei neuen Gemeindepräsidien bzw. Vize-Präsidien war auch dieser Wahlsonntag für die SP ein grosser Erfolg.

Das Abstimmungsergebnis hat deutlich gezeigt, dass sich die Bevölkerung eine zukunftsgerichtete Politik mit einem starken Service Public wünscht. Dazu gehören: Ein bezahlbares Gesundheitswesen, ein starkes Bildungssystem, sichere Arbeitsplätze, ein ausgebautes Poststellennetz und eine menschliche Asylpolitik. Gleichzeitig hat die Bevölkerung genug von der bürgerlichen Kahlschlagpolitik, mit der alle öffentlichen Leistungen radikal abgebaut werden, während man Steuergeschenke an Reiche und Unternehmen verteilt.

Verantwortlich für die guten Resultate waren die vielen Mitglieder der kommunalen SP Sektionen und natürlich die Kandidierenden selbst, die während den Wahlen viel Engagement und Zeit investierten. Daraus entstanden gelungene Wahlkämpfe mit politisch starken Kandidierenden. So gelang es der SP, viele Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren. Sei es auf der Strasse oder – mit über 140 Freiwilligen – am Telefon.


Keine Termine gefunden

Aktuelles Communiqué

8.12.2017

SP MigrantInnen Aargau erfolgreich gegründet

Rheinfelden Laufenburg Zurzach Brugg Baden Aarau Lenzburg Bremgarten Zofingen Kulm Muri